Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 544 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
Rosi L. ( Gast )
Beiträge:

04.11.2001 15:31
Motorradmitfahrende Hunde antworten
Hallo!
Ich möchte eine Web-Seite für motorradmitfahrende Hunde (oder andere Tiere, aber
die sind wohl mehr die Minderheit) erstellen, und möchte dabei auch die
gesundheitlichen Aspekte nicht unberücksichtigt lassen. Dafür suche ich nun
Informationen über medizinische Risiken beim Fahren von Hunden in offenen oder
geschlossenen Seitenwagen von Motorrädern, oder auch in umgebauten
Tankrucksäcken oder ähnlichem.
Am interessantesten sind, so meine Meinung, wohl Informationen über Bindehautentzündungen oder ähnlichem der Augen, Erkrankungen der Ohren und der Nieren, die aus diesem Zusammenhang entstehen können.
Des weiteren wäre ich stark daran interessiert, ob es wirklich viele reale
Fälle gibt, die ihre Ursache in einem offenen Fahren in Fahrzeugen finden.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn ich einige Informationen von Ihnen bekommen
könnte, auch in der Hinsicht, dass ich durch meine Internetseite auf diese
Risiken und evtl. Ihrer Vorbeugung aufmerksam machen kann.
Viele Grüße
Rosi L.

Dr. Y. Schiftan ( Gast )
Beiträge:

04.11.2001 15:35
Re: Motorradmitfahrende Hunde antworten
Liebe Tierfreundin
Ich finde es super dass Sie an die gesundheitlichen Aspekte der mitfahrenden
Hunde denken. Also, es ist grundsätzlich für die Hunde genauso wie für die
Menschen bedenklich wegen der UNTERKUEHLUNG. In dem Wind flatternde
Hundeohren sind romantisch anzusehen, für den Hund aber eine Quall da er
sich nicht dagegen schützen kann. Augen, Ohren, allg. Körper-Unterkühlung kann
die Folge sein. Die passive Sicherheit ist auch ein Aspekt, angebunden und
mit HELM wäre am optimalstem. Denken Sie auch an Ihre eigene Sicherheit die
vom Hundeverhalten abhängig ist
Herzlichst.
Dr. Y. Schiftan

Marc ( Gast )
Beiträge:

04.11.2001 15:45
Re: Motorradmitfahrende Hunde antworten
Liebe Tierfreundin
Betreffend der Bindehautentzündungen durch Zugluft und/oder Schmutzpartikel in der Luft wäre eine Brille angezeigt, da gerade Hunde, die oft den Kopf aus dem Autofenster halten, oft Probleme mit den Augen bekommen. In den USA soll es solche Brillen für Hunde geben, zur Not tut es auch eine angepasste Schibrille.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

Talgbeulen »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen