Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 587 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Impfen, Einschläfern, Tod
E.V. ( Gast )
Beiträge:

06.11.2001 08:25
Katze wurde Knochenkrebs diagnostiziert antworten
Wir haben eine 12jährige Katze bei der jetzt Knochenkrebs diagnostiziert worden ist.
Außerdem hat sie ein oder zwei Längsbrüche in der Schulter die vermutlich durch den Krebs verursacht worden sind. Haben Sie hier irgendwelche Erfahrungen? Können Sie uns vieleicht einen Rat geben wie wir am Besten verfahren sollten?
Mit freundlichen Grüssen
E.V.

Dr. S. Braun ( Gast )
Beiträge:

06.11.2001 08:26
Re: Katze wurde Knochenkrebs diagnostiziert antworten
Liebe Frau Valla
so gerne ich Ihnen und Ihrer Katze helfen würde: die Facts sehen nicht rosig
aus:
1. Knochenkrebs - ob primär oder metastatisch - ist mit einer miserablen
Prognose behaftet.
2. Wenn der Tumor nicht schon an andere Stellen im Skelett gestreut hat,
kommt nur die Amputation der Gliedmasse in Frage. Diesen Eingriff allerdings
kann ich, wenn das Tier bezüglich Metastasen (Thorax-Röntgen!) und anderen
Erkrankungen gründlich abgeklärt wurde, wärmstens empfehlen. Die Tiere sind
das Problem los und haben eine einwandfreie Lebensqualität bis ans
Lebensende.Auch Freiläufer, wenn nicht bekannt ist, dass sie dauernd vor
aufdringlichen Hunden flüchten müssen. Für Wohnungskatzen absolut kein
Problem!
Herzlich und viel Erfolg,
S. Braun

natalie ( Gast )
Beiträge:

21.12.2001 00:09
Re: Katze wurde Knochenkrebs diagnostiziert antworten
bei knochenkrebs ist die wahrscheinlichkeit das er wieder auftaucht leider sehr groß. bei einer 12 jahre alten katze ist es fraglich ob sie mit einer amputation klar kommt. grundsätzlich kann man es natürlich versuchen, aber wenn es meine wäre würde ich nicht mehr so weit behandeln lassen.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen