Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 3.714 mal aufgerufen
 Ratten, Rennmäuse
A.W. ( Gast )
Beiträge:

15.11.2001 09:34
Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten
Sehr geehrte Frau Millett,
ich habe Ihren Bericht im Internet gelesen. Fand ich sehr interessant und stimme in den
meisten Punkten auch zu.

Ich selbst habe auch zwei Ratten (männliche). Sie sind jetzt ca. 1 Jahr alt.

Ich habe mir vor dem Kauf etwa 1 Jahr Gedanken darüber gemacht, ob ich den Anforderungen
gerecht werden kann, wie es mit der "Urlaubspflege" aussieht usw., habe auch versucht,
mich soviel wie möglich zu informieren, habe mir Fachbücher besorgt und mich auch
allgemein umgehört, wie Ratten zu pflegen sind, welche Kosten damit verbunden sind usw.

Für mich war von vornherein klar, dass ich nicht allzuviel Zeit haben würde (ich arbeite
den ganzen Tag) und es keinen "Freilauf" geben würde, da ich leider die
Platzmöglichkeiten nicht habe und ich nicht alle Gefahrenquellen ausschließen konnte
(Kabel usw...).

Wegen der Zeit kam es also nicht in Frage für mich, dass ich nur eine Ratte halte. Ich
habe mich dann für zwei entschieden .

Natürlich machte ich mir auch Sorgen, ob ich sie zahm bekommen würde, und ob sie nicht
vereinsamen oder so. Aber es hat geklappt. Sicherlich nicht zuletzt weil sie sehr
aufgeschlossen sind und auch von sich aus den Kontakt suchen. Aber ich nehme mir soviel
Zeit, wie nur irgendwie möglich, jede freie Minute, die ich habe nutze ich, um mich mit
ihnen zu beschäftigen. Ich war Single, als ich mir die beiden angeschafft habe. Vor ca.
1/2 Jahr, lernte ich dann meinen jetztigen Freund kennen. Ich bin viel mit ihm zusammen
(verständlicherweise), er wohnt aber leider nicht in der Nähe. Aber sogar er muss
zurückstecken. Es kam schon öfter vor, dass ich zu ihm gesagt habe, dass ich mich diesmal
nicht mit ihm treffen werde, da ich wieder Zeit mit "Spot & Villian" (so heißen sie)
verbringen will. Inzwischen hat er das akzeptiert und steckt auch zurück. Für ihn ist das
völlig in Ordnung. Manchmal sagt er sogar, dass ich die Zeit, die wir uns nicht sehen,
für meine beiden "Jungs" nutzen soll. Er selbst hatte auch mal Ratten und weiß also
Bescheid. Seine beiden letzten sind übrigens 8 Jahre alt geworden, dann aber doch an
einem Tumor gestorben... Als ich ihn kennenlernte und wir sehr viel Zeit miteinander
verbrachten, hatte ich schon etwas Angst, dass ich den Kontakt zu den beiden verliere.
Anfangs schien es auch so. Ich musste wieder ganz schön "ran". Aber das habe ich jetzt
auch wieder "auf die Reihe gekriegt". Die beiden sind richtige kleine Persönlichkeiten.
Es schien tatsächlich so, als wären sie beleidigt gewesen, dass ich so wenig Zeit
hatte...die haben mich überhaupt nicht mehr angeguckt, sondern sich immer
weggedreht... :-)

Das "Platzproblem" habe ich gelöst, in dem ich einen großen Käfig besorgt habe (ein
Chinchilla-Heim), so mit Ebenen und Leitern und so. So können die beiden turnen und
klettern. Für Abwechslung sorge ich, in dem ich sie einfach gewisse Sachen machen lasse,
ihnen Herausforderungen stelle (z.B. Gurke - sind total verrückt danach - an einem für
die beiden schwer zugänglichen Platz deponieren oder auch andere Sachen, bei denen wir
dann Körperkontakt haben).

Alles in allem kann ich sagen, dass es den beiden gut geht. Sie zeigen keine
"Verhaltensauffälligkeiten", d. h. sie liegen nicht apatisch in ´ner Ecke oder so, sie
beißen nicht (selbst Fremde, die sie anfassen nicht), sind also auch keine Angstbeißer.
Sie sind auch immernoch sehr aufgeschlossen und vorallen wirklich clever. Das zeigen sie
mir immer wieder.

Ich glaube, es gibt sehr wenige Leute, die ihren Ratten wirklich alles bieten können,
irgendein Problem gibt es immer.

Ich bin sehr froh darüber, dass meine "beiden Jungs" bei mir sind. Ich kann mir nicht
mehr vorstellen, wie es ohne sie war. Ich wußte bereits beim Kauf, dass es mir das Herz
brechen wird, wenn die beiden eines Tages mal sterben....

Clivia Brambilla ( Gast )
Beiträge:

15.11.2001 09:42
Re: Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten
-------------------------
Deborah Millett ist neue Jugendbeauftragte des Schweizerischen
Tierschutzes STS, sie hat die Anfrage an die neue neue Ratten
Sorgen- und Infostelle weitergeleitet, diese wird betreut
von Ursi Glatz und Clivia Brambilla
-------------------------

Sehr geehrte Rattenfreundin!
Merci für dein Mail. Es ist schön zu sehen, dass du deine Ratten so über
alles liebst und dich auch gut über sie informiert hast.

Deine zwei Ratten werden sicherlich nicht achtjährig, denn Ratten werden so
zwischen 1.5 - 2.5 jährig. Ich weiss, dass ab und zu solche Geschichten über
Ratten kursieren, aber es ist schlicht un einfach unmöglich, dass Ratten so
alt werden.

Deine Ratten sind gesund und munter, wie ich aus deinem Mail lesen kann. Das
einzige was ihnen wohl fehlt ist der Auslauf. Du könntest ihnen pro Tag eine
Stunde Auslauf gewähren, unter Aufsicht, natürlich. Ratten rennen gerne herum
und wir vom Rattenclub verlangen für all unsere Tiere mindestens 1 Stunde
freien Auslauf. Das ist nicht viel und du findest sicher etwas, was du
während dieser Stunde machen kannst. Setz dich auf den Boden, lies ein Buch
und lass deine Ratten laufen :-) Sie werden sich freuen und dir dankbar sein
:-)

Ich hoffe, dass du deine Ratten weiterhin so gut betreust und sie dir
weiterhin ihre Liebe zeigen. Es ist nämlich nicht einfach, diese
intelligenten und eigenwilligen Tiere "artgerecht" zu halten und sie auch
noch zahm zu kriegen :-)
Rattige Grüsse
--
Clivia Brambilla
Webmasterin
Club der Rattenfreunde CH
http//www.rattenclub.ch

A.W. ( Gast )
Beiträge:

19.11.2001 18:32
#3 Re: Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten
Sehr geehrte Frau Brambilla,
vielen Dank für die Rückmeldung :)
Eine Frage hätte ich allerdings noch: Warum sollen Ratten nicht 8jährig
werden können? Was ist daran unmöglich?!
Gibt es nicht immer mal eine Ausnahme?

Ich wüßte halt einfach nur gern, warum das unmöglich sein soll (Überzüchtung?)

Aber die letzten beiden Ratten meines Freundes sind nicht die einzigen, von
denen ich das gehört habe. vor ca. 3 Monaten habe ich Kontakt, über eine
Freundin, zu einer anderen Rattenhalterin bekommen. Sie wollte Ihre Ratte
(Jaja hieß sie die Ratte - Weibchen) abgeben, da sie keine Zeit mehr
hatte. Diese war bereits 4 (!) Jahre alt. Sie hatte vorher auch schon einige
Ratten und meinte, das wäre auch die erste, die so alt geworden ist. Leider
konnte ich sie nicht aufnehmen, da ich ja zwei Böcke habe. Außerdem hatte
sich das ungefähr zwei Wochen später von selbst erledigt... Ich bekam dann
einen Anruf, dass Jaja einen Tumor hat. Andrea (die Ratten-Mama) wollte
sie dann noch solange behalten, bis es vorbei ist. Sie wollte ihr das dann
nicht mehr antun, dass sie weg muss....Inzwischen ist sie tot :(
Vielen Dank im Voraus :)
A.W.

Ursula Glatz ( Gast )
Beiträge:

19.11.2001 18:34
#4 Re: Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten
liebe rattenfreundin
unsere frau brambilla hat dir scheinbar schon auf ein erstes mail
geantwortet. dort ist unter anderem die information über ein acht
jahre alte ratte enthalten gewesen. ich persönlich werde nicht
behaupten, dass es das nicht gibt, aber ich selbst glaube es nicht.
in unseren kreisen unter rattenfreunden (diese erstreckt sich über
die ganze welt) ist es wirklich schon sehr selten, dass eine ratte
drei - vier jahre alt wird. in der natur wird eine wildlebende ratte
gerade mal ca. ein jahr alt. die ratte ist ziemlich weit unten in der
nahrungskette und deshalb natürlich auch ein potentielles opfer. auch
von der ganzen lebens- struktur ist keine ratte für ein langes leben
geboren. ihre zähigkeit verdankt die ratte nicht ihrer gesundheit,
sondern ihrer hohen fruchtbarkeit und die gabe, alle sechs wochen bis
zu 18 jungen zu gebären. stell dir mal vor, wenn eine ratte unter
diesen bedingungen acht jahre alt wird! hinzu kommt, dass durch
einzüchten von speziellen krankheiten (krebs, asthma, diabethes
etc.), die ratten auch nicht alt werden, da die krankheiten schon
relativ früh ausbrechen. ich habe es nur ganz selten erlebt, dass
eine ratte unter natürlichen umständen sterben kann. 95% aller
domestizierten ratten müssen euthanasiert werden um sie von ihren
überzüchteten leiden zu erlösen. das alter beträgt meistens
eineinhalb bis zwei, höchtens zweieinhalb jahre. wir können hier
nicht mit fachwissen von der hochschule brillieren, aber wir haben
alle wirklich schon mehrjährige erfahrung mit und rund um die ratte.
ich selbst habe schon einige dutzend tiere gehabt und gepflegt und
keine ist über zwei jahre alt geworden. viele davon musste ich schon
mit 12-15 monaten euthanasieren lassen, weil sie unheilbar krank
waren. wir verstehen dich nicht falsch, deine frage ist berechtigt
und wir können dir, auch nur soweit es unsere erfahrungen zulassen,
auskunft geben. ich wünsche dir und deinen zwei racker gute
gesundheit und ein langes beschwerdefreies leben.
es grüsst dich ursi

Club der Rattenfreunde CH
Tierschutzorganisation
Ursula Glatz
interime Präsidentin

Noe ( Gast )
Beiträge:

06.04.2006 11:16
#5  Re: Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten

Hallo[shy] ich habe eure informationen mal genau durchgelesen, da ich mich sehr für die Ratten interessiere!Ich wollte immer schon Ratten haben, doch da gibt es ein Problem: meine Eltern!Ich versuche jetzt schon seit 1 Jahr sie dazu zu überreden.Nie klappt es!Meine Mutter ekelt sich vor ihnen, nur weil sie einen nackten Schwanz haben!Für mich ist es unbegreiflich.Hat jemand von euch vielleicht ein paar Tips, was ich tun kann??Ich habe die Pelznasen schon richtig in mein Herz geschlossen! Eine Freundin von mir hatte eine männliche Ratte. Sie wurde 5 Jahre alt!!Doch nun ist sie seit 2 Jahren tot...:( Es war ein Albino. Ich wollte mich zunächst noch mehr über die kleinen Pelznasen informieren.Ich habe da noch eine Frage:welche Geschlechter eignen sich am besten?Viele Leute sagen, es wäre leichter 2 weibliche Ratten zu halten, als 2 Männliche!Es ist mir klar dass man am besten meiden soll 1 Männchen und ein Weibchen zu halten.=) ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen würde... viele Grüße Noe[flash]

Marc ( Gast )
Beiträge:

10.04.2006 16:21
#6 RE: Re: Rattenhaltung, Freilauf, Alter antworten
Liebe Tierfreundin
Wende Dich an unsere Kolleginnen vom Club der Rattenfreunde

Offizielle Website des Clubs der Rattenfreunde Schweiz.

http://www.rattenclub.ch/

Die kennen sich sehr gut aus mit den Fellnasen.

Grüsse sie von uns.

Mit tierfreundlichen Grüssen

Marc für Tierinformation

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen