Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.486 mal aufgerufen
 Tierschutz, «Kampfhunde», Rechtliches, Rechtsfälle
M.R. ( Gast )
Beiträge:

03.01.2002 20:04
«Kampfhund» aus dem Tierheim holen? antworten
Hallo
Ich habe Ihren Bericht mit Interesse gelesen und ich habe nun folgenden
Frage:
Ist es dann möglich einen Hund vom Tierheim zu holen, wenn man die
Vorgeschichte, die Eltern usw. des Tieres nicht kennt. Wie ist es dann
gerade bei Bullterriern oder Staffordshire Terrier möglich diese Hunde an
eine Familie abzugeben ?
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüssen
M.R.

Dr. Y. Schiftan ( Gast )
Beiträge:

03.01.2002 20:04
Re: «Kampfhund» aus dem Tierheim holen? antworten
Tierheimhunde
Beide Rassen, die Sie oben erwähnt haben erfordern vermehrte Vorsicht, da sie
unter die Hunde fallen, die eventuell gerade aus diesem Grund zu Aggression
abgerichtet worden sind. Deshalb aufpassen und den Hund genau an Ort und
Stelle überprüfen, sowie einen Kenner (Tierarzt, Hundezüchter etc.)
beiziehen.
Herzliche Grüsse
Dr. Y. Schiftan

Marc ( Gast )
Beiträge:

03.01.2002 20:05
Re: «Kampfhund» aus dem Tierheim holen? antworten
Lieber Tierfreund
Unter den von Ihnen aufgeführten Rassen gibt es gute Familienhunde.
Ohne die Vorgeschichte zu kennen und ohne Kenntnisse der Erziehung
und Haltung eines starken Hundes mit Erfahrung im Hundesport
(zB mindestens (BH2 und Schutz1), wird jedes verantwortungsbewusste
Tierheim Ihnen keinen solchen Hund überlassen. Viele dieser Hunde
haben, angezüchtet, eine niedrige Aggressionschwelle und werden zur
Gafahr für andere Hunde und sogar Menschen, wenn sie nicht richtig
geführt werden.
Der Tipp von Prof. S mit dem mitgenommenen Experten ist richtig, diese
Besuche sollten aber mehrmals erfolgen und der Hund nur auf Probe
übernommen werden. Die Reaktion Ihrer Umgebung ist dabei einzubeziehen,
wenn Sie nicht dauernd im Clinch sein wollen.
Hände weg von agressiven, meist aus dem Osten, eingeführten Hunden aus sogen.
Zuchtfabriken.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

Markus ( Gast )
Beiträge:

22.08.2002 01:10
#4 RE:«Kampfhund» aus dem Tierheim holen? antworten
Hallo!
Zuerst einmal möchte ich klar sagen, daß die große Masse der Kampfhunde in den Tierheimen grundgute und absolut liebenswerte Hunde sind. Gerade diese Rassen brauchen eine enge Anbindung an den Menschen und eine klare, soziale Struktur. Somit eignen sie sich hervorragend als Familienhunde.
Eventuelle Pöbeleien und dumme Anmachen seitens der Mitmenschen sind einzukalkulieren, denn es gibt unzählige "Blockwarte" da draußen. Die kann man aber gut überhören.
Auf einen Teil der Kampfhunde trifft der schlechte Ruf zu, sie sind aggressiv und gefährlich - in der Regel durch Menschenhand so gemacht. Dies kann man nicht immer sofort erkennen. Aber einen Hund auf Probe ist auch nicht fair, denn gerade dieses Herumreichen verstört die ohnehin angeschlagenen Tierheimhunde umso mehr. Tägliche Besuche und Spaziergänge scheinen mir ratsamer.
By the way - ich habe seit 6 Jahren eine Staff-Bull-Hündin, ebenfalls mit schlechter Vorgeschichte, die sich zu einem herzensguten Hund entwickelt hat, mit Chinchillas in einem Körbchen schläft, mit Katzen spielt und neben Pferden durch den Wald läuft. Ich wünsche ein glückliches Händchen bei der Suche, Markus

Marc ( Gast )
Beiträge:

12.10.2004 16:53
#5 RE:«Kampfhund» aus dem Tierheim holen? neue Homepage antworten

Liebe Tierfreunde
Ueber die sogenannten Kampfhunde gibt es eine erneuerte Homepage
mit Bildern und den Halterbedingungen:

Potentiell gefährliche Hunde Kampfhunderassen
Rechtliche Situation - Gesetze
News - neue Artikel
Aggressionen und Gefährlichkeit - Dissertation
Voraussetzungen und Bedingungen für die Haltung

http://www.dbi.ch/kampfhunde/
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen