Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 872 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
K.P. ( Gast )
Beiträge:

02.04.2002 21:39
Hund frissta lles und hat Durchfall, Giardiasis? antworten
Hallo

mein Hund frisst zwar keinen Kot, dafür wandert alles essbare in seinen
Fang. Nun wurden bei meinem Hund während eines akuten Durchfallproblems
Giradien im Kot festgestellt. Leider weiss ich nur sehr wenig über diese
Einzeller. Mein Hund, übrigens ein Whíppet wird im Mai 2 Jahre alt und hat
schon den 4. akuten Durchfall. Der Bruder meines Hundes leidet ebenso unter
in 6-8 wöchigem Rythmus auftretendem Durchfall.

Nun sagt mir der Tierarzt, dass Giradien ein Problem der Hundezüchter aus
dem Osten Deutschlands sind - mein Hund kommt aus Leipzig - da diese Hunde
in unsauberen Zwingern aufgezogen und gehalten werden. Der Zwinger des
Züchters in Leipzig weist einen nackten Erdboden auf, worin, lt. Tierart,
die Giradien sich sehr gut halten können.

Ich habe regelmässigen Kontakt zu meinem Züchter und möchte ihn auch gerne
darauf hinweisen, dass mein Hund die Giradien vermutlich als Welpe bereits
im Zwinger hatte. Liege ich hier total falsch? - Können Sie mir etwas über
Giradien mitteilen oder eventuell einen Hinweis auf Informationsmaterial
geben?- Ich wäre Ihnen sehr dankbar dafür.
- Mein Hund wurde mit einem Wurmmittel, das auch gegen Giradien wirkt,
behandelt. Können sie nun wiederkommen, oder sind wir das Problem los?

K.P.

Prof.Dr.Y.Schiftan ( Gast )
Beiträge:

03.04.2002 12:32
#2 RE:Hund frissta lles und hat Durchfall, Giardiasis? antworten
Liebe Tierfreundin
Bei den von Ihnen beschriebenen Parasiten handelt es sich wahrscheinlich um
Giardia canis und die Infektion damit nennt man Giardiasis. Vorwiegend junge
Hunde sind damit verseucht und es könnte tatsächlich von der Zucht seinen
Ursprung haben. In jedem Fall den Züchter benachrichtigen. Mittel der Wahl
dagegen ist Metronidazol aber bitte bei trächtigen Weibchen nicht geben.
Eine Übertragung auf Menschen ist nicht auszuschliessen (Literaturquelle
H.G.Niemand/Peter F.Suter "Praktikum der Hundeklinik"). Viel Glück und
bleiben Sie in häufigem Kontakt mit Ihrem Tierarzt. Lassen Sie evt. noch auf
Parvoviren und Rotaviren untersuchen.
Herzlichst
Prof.Dr.Y.Schiftan

Hundetod »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen