Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 672 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Agressionen
S.S. ( Gast )
Beiträge:

03.04.2002 15:04
Agressiver Golden-Retriever-Rüde antworten
Hallo
Unser Golden-Retriever-Rüde ist 9 Monate alt und zeigt ausschließlich
auf dem Hundeplatz, d.h. in der größeren Gruppe Hunde gegenüber jüngeren
Rüden Aggressivität.
Selbst wenn der junde Hund sich schon ergeben hat, jault, versucht zu
seinem Herrchen zu flüchten läßt er nicht von ihm ab.
Er reagiert dann auch nicht auf meinen Zuruf. Ich muß ihn wirklich
gewaltsam von dem jüngeren Hund trennen.
Hierbei hat er bis jetzt einmal einen 4,5 Monaten alten Hund verletzt.
Ansonsten ist unser Rüde ein absolut friedlicher Hund. Wir haben drei
Kinder von denen er sich wirklich alles gefallen läßt. Fußgänger,
Radfahrer, Jogger, Kinder, andere Hunde, die uns beim spazierenlaufen
begegnen ist alles kein Problem. Er hat sich noch nie gestellt oder
geknurrt oder angefangen zu raufen. Dieses Verhlaten zeigt er
ausschließlich auf dem Hundeplatz und da auch nur wenn er sich in-
mitten der Gruppe der jungen Hunde befindet.
Läßt sich dieses Verhalten durch eine Kastration bessern?
S.S.

Marc ( Gast )
Beiträge:

03.04.2002 15:22
#2 RE:Agressiver Golden-Retriever-Rüde antworten
Liebe Tierfreundin
Wir meinen kaum, der Hund bedarf wirklich fachmännischer
oder fachfraulicher Hilfe.
Wir können Ihnen eine Adresse vermitteln (leider nur in der Schweiz)
einer, wie Dr. S. Braun sagt, absolute Spezialistin in diesen Belangen.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc für Tierinformation

Michaela ( Gast )
Beiträge:

15.02.2004 12:43
#3 RE:Agressiver Golden-Retriever-Rüde antworten

Hallo!
Hat sich das Verhalten Ihres Rüden gegeben?
Mit seinen damals 9Monaten,war er

ganz klar in dem alter indem er
versucht seinen Rang im Rudel zu sichern.Ich habe einen,
Retrieverrüden fast 3Jahre alt aus dem Tierheim,mit der
gleichen Unart.Ich habe ihn Dann mit 3,5 Jahren kastrieren lassen
und eine super Hundeschule besucht.Er hat eine viel höhere
Toleranzgrenze bekommen!Natürlich legt sich das nicht ganz,aber es wird besser
und ganz wichtig!!Wenn er sich mit einem Rüden anlegt,entfernen Sie sich
von den Raufbolden,damit die beiden Platz haben,das auszutragen oder
Notfalls die Möglichkeit zur Flucht haben.Das ganze löst sich
in Null Komma nichts auf,sobald sie ausser Reichweite sind!Kleine
Macken durch die rangelei sollte man nie überbewerten,sie sind normal,sowie im
Wolfsrudel auch!!Unter Welpen hat er laut Rangfolge das Recht zurecht-
zuweisen,wenn sich der Rangnierige nicht unterwirft!

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen