Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 346 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Unarten
Gast - C. K. ( Gast )
Beiträge:

08.04.2001 17:21
Katze wieder zügeln? antworten
Bitte um Rat
Ich habe seit ca fuenf Jahren eine Hauskatze, die ich aufgenommen habe da
sie auf der Strasse herumlungerte(sie sah sehr verwarlost aus, hat in
einem verlassenen Haus im Keller gewohnt). Ich habe sie immer rausgelassen
wenn sie wollte(sie war es ja gewohnt draussen zu leben), -obwohl ich im
fuenften Stock eine Hauses gewohnt habe- und sie mit Nahrung versorgt. Wir
freundeten uns an. Als ich dann nach einem Jahr in eine andere Stadt zog
habe ich sie mitgenommen. Dort habe ich sie nach drei Tagen abends
rausgelassen und immer wieder morgens reingeholt.

Nach einem Jahr bin ich wieder umgezogen und hatte jetzt einen Garten
sowie die Moeglichkeit ihr eine Klappe anzubringen, die sie nutzen konnte
wann sie wollte. Sie hat sich dort die letzten drei Jahre sehr wohl
gefuehlt -wie ich vermute-, zumal sie bei meiner Vermieterin (die auf dem
gleichen Grundstueck lebt)auch durch eine Klappe raus und rein gehen
konnte(meine Vermieterin hat die Katze auch sofort in ihr Herz
geschlossen, auch ein Katzenfan). Jetzt bin ich im gleichen Ort wieder
umgezogen und trotz langer Suche habe ich keine Wohnung mit Garten
gefunden, sondern wieder etwas mit Balkon im ersten Stock. Die Wohnung ist
sehr gross.Ich habe die Katze auch wieder mitgenommen.

Meine Frage ist, ob es richtig war die Katze (die sich an das freie rein
und rausgehen gewoehnt hatte) mitzunehmen oder haette ich sie lieber dort
vor Ortbei meiner Vermieterin lassen sollen(die zwar wie ich glaube nicht
den gleichen Stellenwert wie ich bei der Katze hat, die sich aber auch
gerne um die Katze kuemmern will und traurig um den jetzigen Zustand ist.

Haette ich aufgrund der raeumlichen Vorteile die Katze dort lassen
sollen?Soll ich sie wieder dorthin bringen(der Umzug ist einen Tag her)
und ihr den dortigen Lebensraum, der sehr viele Vorteile fuer sie hat,
erhalten?Ist es fuer die Katze schwieriger sich mit einem
Umgebungswechsel(und erst recht mit dem nicht mehr freien rein und raus)
anzufreunden oder ist es schlimmer den Menschen zu verlieren, der ihr am
naechsten ist?

Mit Hoffnung auf eine Antwort verbleibe ich mit freundlichen Gruessen,
C. K.

Gast - Marc ( Gast )
Beiträge:

08.04.2001 17:22
Re: Katze wieder zügeln? antworten
Lieber Tierfreund
Zuerst einmal herzlichen Dank, dass Sie sich der Katze so angenommen haben. Sie haben stets das Richtige getan. Nun hat sich die Situation für die Katze wieder geändert und ich denke, diesmal sehr stark. Es ist sicher Ihrer liebevollen Pflege zuzuschreiben, dass es keine Schwierigkeiten gegeben hat bis jetzt, denn Katzen sind eher standorttreu als meistertreu. Wir haben immer wieder Beispiele dafür, manchmal leider sehr traurige.
Ich rate Ihnen, die Katze der Vermieterin zu überlassen, im gewohnten Lebensraum und dem Ausgang usw, zumal sie sich gut um die Katze kümmern wird. Vorerst probehalber 2-3 Monate, um zu sehen, ob es geht. Wenn ja, hat sie ihren Lebensplatz. Für Sie wäre eine Wohnungskatze, oder besser 2 (keine Probleme eine Zeit alleingelassen zu werden) ideal. Es gibt immer noch (zu) viele Katzen in den Tierheimen. Und wenn sich Ihre Situation bezüglich Wohnung-Wohnort abgesichert hat, kann man sie, je nach Oertlichkeit an den Freilauf gewöhnen. Dies ist mit ein paar Tricks gut möglich, von der Freilaufkatze zur Wohnungskatze ist das (praktisch) unmöglich und meist ein Quälerei für das Tier (und den Meister).
Nochmals Dank für Ihre Fürsorge, es sollte mehr Menschen gaben wie Sie.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen