Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 604 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
K.P. ( Gast )
Beiträge:

29.11.2002 16:22
Kranken Hund gekauft, mit HD und Gebärmuttervereiterung antworten

Liebe Tierfreunde

ich weiß zwar nicht ob ich bei Ihnen richtig bin aber ich hoffe
dennoch das Sie mir mit einer Auskunft helfen können...

Ich habe seit einer Woche eine 3 jährige englische
Bulldoggenhündin.Diese hat nach 3 Tagen plötzlich gelahmt.Ich ging
zum Tierarzt und der sagte mir das meine Hündin HD und eine
Gebärmuttervereiterung hat.Weiterhin sagte er mir das wegen der HD
eine Operation erforderlich sei und das eine Gebärmutter-OP wohl auch
erforderlich wäre.Er sagte mir auch das mein Hund ein Leben lang
Tabletten nehmen müsste und ewig kränklich sein wird...es würden
also viele Tierarztrechnungen auf mich zukommen.
Ich habe den Hund zwar erst ein paar Tage aber ich möchte ihn auch
nicht weggeben,nicht nur weil ich ihn liebgewonnen habe sondern auch
weil ich sicher bin das ihn so krank wie er ist, keiner haben möchte.

So wie ich das denke und mein Tierarzt mir auch bestätigte wurde mir
bewußt ein kranker Hund verkauft.Meine Frage an Sie wäre nun ob ich
den Verkäufer des Hundes Schadensersatzpflichtig machen kann bzw.ob es
es eine Möglichkeit gibt das der Vorbesitzer des Hundes die
Tierarztkosten übernehmen muss...

Ich bin bereit diesen Hund auch so krank wie er ist zu behalten,sehe
mich aber finanziell nicht in der Lage die nötige Operation bzw. die
Medikamente zu bezahlen...weiß jetzt einfach nicht mehr wie ich meinen
Hund die nötige ärztliche Versorgung ermöglichen kann..
Ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir weiterhelfen könnten..
Viele Grüße
K.P.

SOS Tiere, Uznach ( Gast )
Beiträge:

29.11.2002 16:25
#2 RE:Kranken Hund gekauft, mit HD und Gebärmuttervereiterung antworten

Liebe Tierfreundin
Für uns ist klar, der Verkäufer muss den Hund zurücknehmen.
Eine andere Frage ist, ob der Hund, nach den Operationen
noch ein hundegerechtes Leben haben wird. Die Gebärmuttergeschichte
(Piometra) ist nicht das Problem, Aber der Grad und die Schwere der HD,
diese könnte, zusammen mit den schweren Operationen zu lebenslangem
Leiden führen, dann würden wir abraten dem Hund das Leiden zu verlängern.
Für das Rechtliche wenden Sie sich an die örtliche oder
regionale Tierschutzorganisation, da wir hier in der Schweiz
andere Gesetze (weniger strenge als in D) haben.
Mit tierfreundlichen Grüssen
SOS - Tiere in Not Uznach, Schweiz

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen