Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 698 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Unarten
H.K. ( Gast )
Beiträge:

02.10.2003 14:36
Katze ist hypersensibel und reagiert extrem verschreckt und panisch antworten

wir haben eine schwarze Hauskatze, ca. 4 Jahre alt, kastriert, von
der Physis her klein, zart, schlank (sieht aus wie diese zarten
ägyptischen Katzenstatuetten aus den Pharaonengräbern). Sie ist
hypersensibel und reagiert extrem verschreckt und panisch auf alles,
was sie nicht innerhalb der ersten Kontakt-Sekunde als "gefahrlos"
einstufen kann. Allerdings hat sich diese Hypersensibilität erst in
den letzten 2 Jahren langsam immer intensiver ausgeprägt, obwohl es
kein "traumatisches" Erlebnis wie trennung oder Umzug gegeben hat.
Sie ist jetzt ca. 3 1/2 Jahre bei uns, wir haben sie über eine
Anzeige aus einem größeren Wurf gekauft.
Umfeld: 2-Personen-Haushalt, zu dem auch ein ziemlich großer,
robuster Hauskater (4 Jahre alt, seit seiner Geburt bei uns) gehört.
Beide Katzen sind "Freigänger", da wir eine Whg. mit Garten haben.
Allerdings wird diese Möglichkeit von der Katze fast nicht genutzt,
da sie zuviel "Schiß" hat, die Whg. zu verlassen (sie ist sogar mal
vor 'ner Maus weggelaufen, die der Kater bereits halb tot
angeschleppt hat...).
Frage: Die Sensibilität der Katze wird immer schlimmer und gipfelt
seit ca. 6 Monaten in täglichem Erbrechen der gerade
gefütterten Nahrung, wobei inzwischen auch keine Haarballen mehr
dabei sind. Das Erbrochene ist völlig unverdaut und sehr wässrig
(sehr viel grünlich-gelbe Magenflüssigkeit).
Obwohl wir ihr sehr viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und
Kuscheleinheiten schenken,
sind sogar wir selbst ab und zu eine "Bedrohung" für sie (panische Flucht
vor uns, wenn wir z.B. abends mal spät nach Hause kommen etc.). Z.Zt.
ist es unmöglich, mit ihr zum Tierarzt zu gehen, da sie bereits im
Katzenkorb beim Verlassen der Wohnung komplett durchdreht
(Hyperventilieren, Schaumspucken, Erbrechen, "Randalieren", Urinieren
etc.)
Wir haben es bereits mit allem, was man Katzen
füttern kann, probiert; auch in kleinen Portionen - es liegt nicht am
Futter...
Was können wir tun?
Vielen Dank im voraus
H.K.

Dr. Y. Schiftan ( Gast )
Beiträge:

02.10.2003 14:37
#2 RE:Katze ist hypersensibel und reagiert extrem verschreckt und panisch antworten

Liebe Tierfreunde
Hypersensibilität einerseits aber es könnte sich dahinter auch eine
chronische Krankeit verstecken. Bitte, Beruhigungsmittel beim Tierarzt
abholen und Katze untersuchen lassen.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Y.Schiftan

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen