Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 450 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Agressionen
Familie Gut ( Gast )
Beiträge:

11.11.2003 08:49
Junghund wird immer ängstlicher antworten

Liebe Hundefreunde
Wir haben einen 2 Jahre alten Junghund im Haushalt mit
Kindern und Katzen und einem 2. Hund, zudem er sich
normal, ja geradezu frech benimmt.
Er hatte eine gute Welpenzeit in seiner Hundefamilie.
Gegenüber bekannten Personen und alltäglichen Geschehnissen
wird er aber immer ängstlicher, vorher gut bekannte Personen
können ihn nicht mehr berühren.
Es hat kein, für uns, einschneidendes Ereignis stattgefunden.
(es handelt sich um eine kastrierte Mischlingshündin mittlerer Grösse,
die Geschwister sind «normal»)
Was kann man da tun?
MfG
Frau Gut und Familie

Prof.Dr.Y.Schiftan ( Gast )
Beiträge:

14.11.2003 10:36
#2 RE:Junghund wird immer ängstlicher antworten

Liebe Tierfreunde
Angst und ängstlich sein sind eine richtige Belastung auch bei uns Menschen.
Die Angst entsteht als Folge von Stressbelastungen sehr individueller Natur,
d.h. von aussen nicht immer ersichtlich.
Wenn wir eine Angstreduktion erreichen möchten, müsste man das Vertrauen
aufbauen. Man muss sich diesem Tier (oder Menschen) vermehrt zuwenden.
Ich würde die Hündin vermehrt belohnen, streicheln, mit ihr mehr spielen
oder sie sogar manchmal alleine ausführen.
Auch die Pheromone, Feliway, als Unterstützung wären von Hilfe.
Viel Glück
Prof.Dr.Y.Schiftan

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen