Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 766 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Agressionen
U.N. ( Gast )
Beiträge:

02.07.2004 09:08
«Neurosen Labi» ängstlicher Hund antworten

Liebe Hundefreunde,
vielleicht weiss jemand von Euch Rat. Wir haben uns im 10/03 einen
Labrador 7 Jahre geholt von einer Familie mit Kindern. Er wurde
abgebenen, weil alle wieder arbeiten wollten und er nicht allein sein
sollte. Frage: KANN ER 3-4 Stunden allein sein -> JA !!

Er kann es leider überhaupt nicht, was auch nicht besonders
verwunderlich ist, denn wir sind die 4. !!! Besitzer und er hat
natürlich wahnsinnige Verlustängste. Eines möchte gleich
vorwegnehmen. Ihn weggeben kommt überhaupt nicht in Frage.

Er bellt also ununterbrochen und das beginnt, da ist die Tür noch
nicht mal richtig zu. Er zittert wie Espenlaub, nur bei der Vermutung
man könnte ohne ihn gehen. Ich nehme ihn oft mit, weil er lieber im
Auto hockt als alleine zu sein. Aber im Sommer nicht möglich.
Wir sind Gott-sei-Dank selbst Eigentümer und müssen keinen Ärger mit
Vermieter fürchten aber die Nachbarn sagen, dass er unaufhörlich
bellt.
Wir haben einen großen Garten aber selbst da tillt er völlig aus,
wenn man sein Gesichtsfeld verlässt. Er stiefelt uns den ganzen Tag
hinterher von einem Stockwerk ins nächste. 100 x am Tag wenn es sein
muss.
Also schwerer Fall. Wie können wir Ihn beruhigen und dahin führen,
dass er mal 3-4 Stunden alleine sein kann ?

Danke U.N.

Gast
Beiträge:

21.08.2004 15:48
#2 RE:«Neurosen Labi» ängstlicher Hund antworten

Wenn der Hund 3-4 Stunden alleine ist wird der Hund angstlich zieht sich zürück und wird ein böser kerl

«« Haustierchip
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen