Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 978 mal aufgerufen
 Hündin Kastration: Wirkung, Folgen, Kosten
lita_reis@hotmail.com ( Gast )
Beiträge:

04.07.2004 21:37
Hündin kastrieren antworten

Meine Hündin (Tervueren) ist gerade erst 20 Monate alt und schon drei mal läufig gewesen. Mittlerweile habe ich erfahren, dass ihre Schwestern alle den gleichen kurzen Zyklus (3 1/2 Monate) haben und ihre Mutter (auch jetzt noch, nach drei Geburte) alle 4 Monate läufig wird.
Zuerst habe ich in Erwägung gezogen, mit ihr einen Wurf zu machen (super Wesen, HD frei, etc, etc) - aber jetzt habe ich mich dagegen entschieden: erstens ist sie nach der Läufigkeit komplett durcheinander, zweitens möchte ich nicht noch mehr Hündinnen mit 3 1/2 Monate Zyklus in die Welt setzen.
Meine Frage: Im Moment(die Läufigkeit liegt nun ca. 3 Wochen zurück) ist sie komplett durcheinander; Sie hat kein Elan mehr, absolut kein "Power" mehr sondern liegt gerne herum...Wann ist der beste Zeitpunkt sie operieren zu lassen? Ich möchte abwarten, bis sie wieder die "alte" ist... ist das falsch?
Was sind die möglichen Folgen bei einer Kastration zu nähe an der vorgehende Läufigkeit? Oder zu nahe an der nächste Läufigkeit?
Vielen Dank für ihre Hilfe

Gruss

Lita

Marc ( Gast )
Beiträge:

16.09.2004 19:28
#2 RE:Hündin kastrieren antworten

Liebe Tierfreundin
Wir finden, es ist Zeit für die Kastration - Ihr Hund bleibt länger gesund.
Den genauen Zeitpunkt kann nur der TA auf Grund einer gründlichen
Untersuchung festsetzen. Es gib leider keine Ferndiagnosen dazu.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc für Tierinformation

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen