Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 517 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Unarten
Natalie ( Gast )
Beiträge:

20.09.2004 12:02
Hund zu erwachsenem Kater? antworten

Hallo ihr Lieben,

ich bin gannz neu hier und muss mich mit einer recht schwierigen Frage an euch wenden.

Ich habe momemtan 3 Katzen (wobei 2 davon nur zeitweise hier sind und quasi freien Zugang zu allen 3 Wohungen des Hauses haben und auch überall gefüttert werden. Außerdem sind es Freigänger und daher geht es hier nicht so um sie).

Der dritte im Bund ist ein Kater. Ich habe ihn jetzt seit etwas über 3 Monaten aus dem Tierheim und er ist jetzt fast 3 Jahre alt. Er ist ein ganz toller Kater. Er hat viel Freigang, kommt aber zuverlässig immer wieder rein und ist wirklich sehr sehr menschenbezogen, d.h läuft uns nach und kann es kaum ertragen, wenn wir ihn mal eine Weile aussperren aus einem Zimmer, in dem wir mal alleine sein wollen ;-).

Leider ist er sehr sehr ängstlich. Er ist ein großer, kräftiger Kater hat aber sogar Angst vor einer Katzen, die kaum größer als ein Zwergkaninchen ist - also ein Schisser ;-) In den 3 Monaten hat er sich jetzt aber an die anderen beiden gewöhnt. Er geht ihnen aus dem Weg, wenn es geht, aber sie fressen friedlich nebeneinander und manchmal schlafen sie auch mit 1 m Abstand zusammen auf einem Bett.

Soviel zur Situation.

Nun hätten wir gerne einen Hund. Das wollen wir schon seit Jahren. Haben auch schon einen aus dem TH ausgeguckt. Eine 2 Jährige Hündin. Natürlich kommt nur ein hund in Frage, der an Katzen gewöhnt ist oder zumindest mit Gleichmut auf sie reagiert und kein Jagdtrieb oder Verbellen zeigt. Das ist schon klar.

Trotzdem die Frage: Kann das gut gehen? Also immer vorrausgesetzt, von der Seite des Hundes geht es gut und der Hund akzeptiert die Katze. Ist es noch möglich einen bereits 3-jährigen Kater, der ganz offensichtlich nicht an direkten Umgang mit Hunden gwöhnt ist, daran zu gewöhnen?
Also er kennt die Laute und Gerüche von Hunden schon (wir haben hier 3 Nachbarshunde aller Größen), aber natürlich hat er auch Angst vor denen (ist ja normal).

Ist es möglich, dass er sich auf absehbare Zeit an einen Hund in der Familie gwöhnen kann, solange wir ihn nicht vernachlässigen?

Gibt es hier jemanden, der es geschafft hat, eine bereits erwachsene Katze noch an einen Hund zu gewöhnen?

Ich hab natürlich Angst, dass er dann von seinen Ausflügen plötzlich nicht zurück kommet (wobei er hier immer 1 Zimmer hätte, in das der Hund nicht rein kommt und das er auch durch ein Fenster erreichen kann, ohne am Hund vorbei zu müssen).

Was meint ihr? Gibt es Chancen? Und was muss man dabei beachten bzw. wie kann man das unterstützen?

DANKE und liebe Grüße

Natse

Marc ( Gast )
Beiträge:

23.09.2004 19:44
#2 RE:Hund zu erwachsenem Kater? antworten

Liebe Tierfreundin
Eine heikle Situation, der Kater ist noch nicht ganz «zu Hause».
Ich würde vvon einem Hund absehen, Die Möglichkeit einer
unerwünschten Reaktion des Katers ist nicht auszuschliessen.
Das kann auch Unsauberkeit sein.
Warten Sie noch, bis der Kater sich wirklich eingewöhnt
hat.
Hunde sind gerne immer in Kontakt mit ihrem Meister,
viele Katzen ebenfalls, wenn sie manchmal auch eine
etwas grössere Distanz (wegen des Hundes) akzeptieren.
Wenn beide die Nähe suchen und sich nicht wirklich
mögen, wird es schwierig, und die Katze wird wohl
den kürzeren ziehen. Was aber, wenn die Katze
(hier der Kater) ältere Rechte hat?
Ist das nicht ungerecht?
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

Gast
Beiträge:

01.10.2004 04:02
#3 RE:Hund zu erwachsenem Kater? antworten

Hallo Marc,

danke für deine Antwort!

Erstmal vorweg: Das mit der 2-jährigen Hündin hat sich eh erledigt Sie war absolut katzenunverträglich, wie sich zum Glück noch im Tierheim herausstellte.

Jetzt haben wir eine andere Hündin im Auge - für die wir aber noch die Genehmigung vom Vermieter brauchen, denn sie ist ein Anlage1-Hund (AmStaff). Es ist ein Welpe - jetzt 15 Wochen alt und bereits an Katzen gewöhnt und gut sozialisiert

Ich denke, ein Welpe ist für den kater vielleicht auch besser verträglich als ein ausgewachsener Hund.

Zu deinem Einwand: Der Kater ist hier glaube ich schon richtig zu Hause . Der war schon nach 4 Wochen völlig hier zu Hause. Hab selten ein Tier gesehen, was sich so schnell eingelebt hat und soooooo extrem anhänglich ist. es kommt mir echt vor, als wär der schon Jahre hier.

Wenn er Abhaut, denn weil er so große Angst vor dem Hund hätte und nicht, weil er sich nicht zu hause fühlt.

Hier in der Wohnung hätte übrigens jeder einen eigenen Raum. Der Hund schläft bei meinem Freund im Schlafzimmer und da darf der Kater nicht rein (durfte er noch nie) und der Kater bei mir im Schlafzimmer und da darf der Hund nicht rein.

Ich hoffe sehr, dass das so hinhaut.

Danke und LG

Natse

Angie »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen