Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.026 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
christel Butz Offline



Beiträge: 2

07.05.2006 11:40
Bauchspeicheldrüsenunterfunktion Antworten

Meine 3jährige Langhaarschäferhündin leidet seit drei Monaten unter Pankreasinsuffiziens. So lautet die Diagnose des Tierarztes nach verschiedenen Untersuchungen. Sie bekommt Hills Diätfutter und Pankrextabletten. Trotzdem haben wir die Sache noch nicht im Griff. Sie hat immer noch häufigen Stuhldrang, macht nachts öfter ins Haus, hat ständig Hunger und der Kot ist eher weich, wie Griessbrei, hellgelb und stark säuerlich übelriechend. Auf Rat habe ich auch beim Metzger Bauchspeicheldrüsen von Schlachttieren dazugegeben,wodurch sich das Problem aber nur leicht verbesserte. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kennt die Problematik? Kann man die B.drüsen aller Tiere verwenden, oder z.B. nur von Schweinen? Haben Rinder nicht andere Verdauungsfermente?

Jürgen ( Gast )
Beiträge:

09.05.2006 19:53
#2 RE: Bauchspeicheldrüsenunterfunktion Antworten

Liebe Tierfreundin Pankreasprobleme sind schwierig in den Griff zu bekommen, es ist wie bei den Menschen! Sprechen Sie nochmals mit dem Tierarzt, nötigenfalls wenden Sie sich an die Kleintierklinik einer Universität. Viel Glück und gute Bessereung Jürgen

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz