Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.029 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
H.S. ( Gast )
Beiträge:

15.07.2007 16:26
Alte Hündin schwer krank (Bandscheibe und HD) - einschläfern? Antworten

unsere Schäferhundmixhündin Lisa ist 15 Jahre und wiegt 32 kg. Sie hat letztes Jahr eine Bandscheiben-OP durchgestanden (Cauda-Equina), eine HD an der rechten Hüftseite wurde nicht behandelt (Caniviton Forte) . Nun ist es aber so, dass sie nur noch mit großer Mühe aufstehen kann, sich in Zeitlupengeschwindigkeit niederlegt und auch nur ca. 20 Minuten laufen kann. Nach den 20 Min. schwankt ihr Hinterteil ganz stark und die Hinterbeine wollen sie nicht mehr so recht tragen. Auch wenn sie am Futternapf steht und frißt, hält sie dies nicht durch und muss sich auf den Po setzen. Aus diesem Grund halte ich sie beim fressen fest, so dass sie nicht zusammensacken kann. Auch verrichtet sie ihr großes Geschäft nicht mehr im Freien, sondern nur noch in der Wohnung - meistens passiert es beim ruhen und schlafen oder wenn wir vom kurzen Spaziergang gerade in die Wohnung gekommen sind. Lisa kann auch das Wasser nicht mehr so recht halten. Besondes vormittags passiert es, wenn wir sie nicht aller 2 Stunden in den Garten lassen, dass sie eine große Pfütze vor die Terrassentür macht. Auch wenn die Tür offen steht und sie hinaustreten kann wenn sie will, passiert es in der Wohnung. Leider sind wir tagsüber arbeiten. Unsere Lisa wurde bis jetzt immer von meiner Schwiegermutter (76), die mit im Haus lebt, öfters in den Garten gelassen. Meine Schwiegermutter hat gerade ihren eigenen Hund verloren und will sich jetzt nicht mehr um Lisa kümmern. Sie bietet an, nur noch 1 x vormittags mit Lisa in den Garten zu gehen. Sie hat auch keine Kraft mehr Lisas Kot wegzuräumen und die Pfützen aufzuwischen.

Ist Lisas Lebensqualität so beeinträchtigt, dass man sie erlösen sollte oder wäre das von uns egoistisch. Ich weiß nicht, was richtig ist. Bitte geben Sie uns einen helfenden Rat.
H.S.

Team Tierinformation ( Gast )
Beiträge:

15.07.2007 16:28
#2 RE: Alte Hündin schwer krank (Bandscheibe und HD) - einschläfern? Antworten

Liebe Tierfreundin
Für unser Team, Zoologen und
Hundebseitzer, ist die Sachlage klar:
Für Lisa ist das Hundeleben keines mehr, es ist nur noch Mühe und sicher auch
Schmerzen - also ist es definitiv Zeit sie zu erlösen.
Ein Hund soll ein gutes Leben haben und einen guten Tod - lassen Sie Lisa
behutsam enschlafen, sie hat es verdient.
Zum Trost lesen Sie bei
http://www.dbi.ch/Tierinformation/
=> Hunde => Entwicklung - Alter - Tod - Trauer
Wenn es soweit ist, Abschied zu nehmen, T.W.
Trauer nach dem Einschlaefern
Trost bei Verlust eines geliebten Tieres, T.W.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Team Tierinformation

Team Tierinformation ( Gast )
Beiträge:

15.07.2007 16:34
#3 RE: Alte Hündin schwer krank (Bandscheibe und HD) - einschläfern? Antworten

Liebe Tierfreundin
Prof. S. ist leider nicht errichbar, aber für unser Team (Zoologen und
Hundebsitzer) ist die Sachlage klar:
Für Lisa ist das Hundeleben keines mehr, es ist nur noch Mühe und sicher auch
Schmerzen - also ist es definitiv Zeit sie zu erlösen.
Ein Hund soll ein gutes Leben haben und einen guten Tod - lassen Sie Lisa
behutsam enschlafen, sie hat es verdient.
Zum Trost lesen Sie bei
http://www.dbi.ch/Tierinformation/
=> Hunde => Entwicklung - Alter - Tod - Trauer
Wenn es soweit ist, Abschied zu nehmen, T.W.
Trauer nach dem Einschlaefern
Trost bei Verlust eines geliebten Tieres, T.W.

Mit tierfreundlichen Grüssen
Team Tierinformation

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz