Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 829 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
D.F. ( Gast )
Beiträge:

10.09.2007 16:18
Tumorkranker alter Hund antworten

Hallo
mein hund iss 13 jahre alt und hat einen krebstomor an der schulter
er kann wenn er eine kuze zeit draußen war kaum noch laufen , was würden sie mir raten.
mit freundlichen gruß
D.F.

Nachfragen Tierinformation:

Welche Rasse?
Hat der Hund Schmerzen?
Was heisst kurze Zeit draussen?
geht er alleine?
Frisst er normal?
Hat er Probleme mit Stuhlgang oder urinieren?
Ist er sonst zufrieden?
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc für Team Tierinformation

D.F. ( Gast )
Beiträge:

10.09.2007 16:20
#2 RE: Tumorkranker alter Hund antworten

Hallo
mein hund iss ein michlings hund labrador dackel
ja er hatte schmerzen in der linken pfoderpfote der tierarzt hatt ihn schmerztabletten auf geschrieben .
ja er geht alleinen aber nach kurzer zeit fängt er an zu hinken
hardtes futter kann er nicht mehr gut fressen
dur die tabletten geht es ihm wieder besser vor her hatt er sich nur noch versteckt und wollte seine ruhe haben
trinken tut er noch

der arzt hat jetzt auch seine pfotegeröncht und hat dabei an dem schulterblatt einen krebstomor festgestellt,er meinete man könnte es operrieren aber dafür müßte dem hund das ganze bein weg genommen werden ,und er weiß aber nicht ob auch noch andere köperteile betroffen sind und der hund iss ja auch schon 13 jahre alt und eine hohe kostenfrage wäre das ganze auch ,mh da iss man echt am zweifelen und weiß nicht was das richtige es da nartürlich unsere vier kinder und auch wir selber seh an dem tier hängen und natürlich nicht möchten das der hund leiden muß , seit zweitagen geht es ihm relativ gut er iss ohne schmerzen durch die tabletten er hinkt auch seit dem nicht mehr da ich ihn auch nur noch sein geschäft draußen machen lasse und ihn sofort wieder trage.

welche schmerztherapie iss den am besten mein tierarzt hatt ihm diese
tabletten aufgeschrieben phen-pred,und dann hätte noch die frage wie iss es mit dem
laufen wie lange sollte man in höchstens laufen lassen , und springen weil
er springt immer auf sofo und wieder runter meine tochter pass schon immer auf
das es es nicht tut, doch er iss damit meistens schneller als sie.
mit freunlichen grüßen
D.F.

Marc ( Gast )
Beiträge:

10.09.2007 16:23
#3 RE: Tumorkranker alter Hund antworten

Liebe Tierfreundin
Schwer zu sagen, denn er hat wegen der Schmerztablette keine Beschwerden.
Halbieren Sie den normalen Spazierweg und beobachten ihn danach. Wenn er
sehr müde ist halbieren sie den Weg nochmals.
Das Herunterspringen sollt mögl. vermieden werden, erfinden Sie etwas wie eine Stiege
aus zB Kissen oder Decken.
Wir finden die Thearpie ist richtig, so kann er, im Glücksfall, noch einige Jahre
schmerzfrei bei Ihnen leben.
Wenn dann die Schmerzen medikamentös nicht mehr behandelt werden können
und/oder die Organe versagen, wird es Zeit ihn schmerzlos zu erlösen.
Er hat ein gutes Leben gehabt so hat er auch einen «guten» Tod verdient.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc für Team Tierinformation Schweiz

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen