Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 758 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
K.S. ( Gast )
Beiträge:

24.08.2009 17:36
Hund mit Knochenkrebs antworten

Sehr geehrter Herr Dr. Braun,
bei meinem Bernhardiner, der jetzt im April 9 Jahre alt wird, ist gestern Knochenkrebs im Oberschenkelknochen des hinteren Laufes festgestellt worden.Er wurde geröncht, weil er seit zwei Tagen das Hinterbein nicht mehr belastet hat. Unser behandlender Arzt hat ihm nun ein starkes Schmerzmittel und Cortison gespritzt. Er sagt, dass es eigentlich keine aussichtsrweichen Behandlungmethoden für diese Erkrqankung bei dem großen Hund gibt. Nun hänge ich sehr an meinem Hund, zumal er lange Jahre auch als Therapiehund in meiner Praxis für analytische Kinder-u. Jungendlichenpsychohterapie "mitarbeitet", würde ich gerne alle Möglichkeiten ausschöpfen, die es nach heutigem Stand gibt.
Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir vielleicht weiterhelfen könnten. Vielleicht gibt es doch eine Tierklinik, die hier Erfahrung hat. Ich will meinen Hund nicht unnötig quälen, andererseits möchte ich ihm aber auch alles ermöglichen, was es aktuell an Therapiemöglichkeiten bekannt ist. Er hat es verdient.
Mit freundlichen Grüßen
K.S.

Dr. S. Braun ( Gast )
Beiträge:

24.08.2009 17:38
#2 RE: Hund mit Knochenkrebs antworten

Liebe Tierfreundin
Wenden Sie sich an:
In der Schweiz: www.aoicenter.ch,
in Deutschland www.tierklinik-hofheim.com.
Herzliche Grüsse
Stephan Braun

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen