Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.263 mal aufgerufen
 Andere Tiere
C.K. ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:21
Jungfuchs aufgenommen antworten
Wir haben nun seit ein paar Tagen einen Fuchs, etwa 6 Wochen alt und
männlich.
Die Nachbarn haben ihn in der Früh kläffen gehört und am Nachmittag
haben sie meinen Vater geholt (ich bin 14), mein Vater und meine Mutter
haben Biologie studiert, deswegen haben unsere Nachbarn auch uns den
Fuchs anvertraut.
Nun zu unserm Problem, er hat sich bis gestern den sehr gut
gefühlt, hinkte nur von Anfang an auf einem Bein, wir hielten ihn in
einer Schachtel von 100x75x60 cm, ausgelegt mit Zeitungspapier und Heu,
wir sind auch jeden Tag, bis auf den ersten ca. 150 Meter mit ihm durch
den Garten gegangen, wir waren auch schon beim Tierarzt, um ihn den
Stuhl nach Würmern untersuchen zu lassen, keine Würmer.
Gestern zeigte er Anzeichen einer Krankheit, er erbrach, nach einiger
Zeit erbrach er wieder, am Abend gaben wir ihm Babyhundemilch, die er
sehr schnell aufschlapperte.
Heute fühlt er sich sehr schlecht, ihm scheint Schwindlig zu sein, er
frisst nichts, trinkt nichts, schläft nicht und eine dickflüssige
grünliche Flüssigkeit tritt aus dem inneren Augenwinkel seines linken
Auges, scheint Eiter zu sein, seine Augen zittern auch sehr, er reagiert
auf keine Geräusche und es scheint ihm alles egal zu sein.
Bei weiteren Fragen wenden sie sich bitte an mich
Ach ja, wir haben ihm bis jetzt immer das Hundefutter Pedigree Junior
und die Pedigree Hundemilch gegeben.

Ich danke im voraus
C.K.

Dr. S. Braun ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:22
Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Scheint eine Infektionskrankheit zu sein. Nach der Beschreibung des Verlaufs
mit Einbezug des ZNS und infauster Prognose. So schnell wie möglich zum
Tierarzt. Ev. Euthanasie und Pathologische Untersuchung.
S. Braun

C.K. ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:23
Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Danke nicht mehr nötig
er ist nun in einer Tierklinik und ist wahrscheinlich bereits an Staupe gestorben
danke
C.K.

R.G. ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:24
Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Lieber C.
gell, es ist schon sehr "herzig" ein so kleines putzeliges Füchslein
aufzuziehen. In der rauhen Natur belassen, wiederspricht dem Herzen eines
Tierfreundes.
Und doch: Mit dem Halten eines Wildtieres widerspricht Dein Verhalten der
gültigen Gesetzgebung. Auf dieses Dilemma hätte Dich der erstbehandelnde
Tierarzt aufmerksam machen müssen, oder hat er es getan?
Die Symptome , die Du mir schilderst sind durchaus mit der Staupe, einer
leider tödlichen Krankheit, vereinbar. Such einen zuverlässigen Tierarzt
auf, er kann Dir sicher helfen, selbst wenn er das Füchslein einschläfern
müsste, es müsste dann sicher nicht weiter leiden.
Er könnte Dir dann auch noch etwas über den Bandwurm des Fuchses erzählen,
und darüber, wie Du Dich davor schützen soltest.
Viel Glück
R.G.

Nadia Bächi ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:26
Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Hallo Christian

Gerade eben hab ich dein Mail gelesen. Leider kann ich dir nicht viel weiterhelfen. Ich arbeite als Journalistin für eine St. Galler Regionalzeitung, für die ich auch den Fuchs-Artikel geschrieben habe. "Tierwissen Schweiz" hat ihn daraufhin auf ihrer Homepage veröffentlicht. Bei meinen Recherchen für den Artikel hab ich aber einige Unterlagen und Informationen über Füchse erhalten. Vielleicht hilft dir ja das weiter: Vom Waldamt der Stadt Zürich gibt es eine Broschüre über Füchse in der Stadt (kam 1999 raus, keine Hompage-Adresse). Darin stehen auch einige Telefonnummern für Fuchs-Auskünfte.

Hier sind sie: Fuchstelefon: 01 450 68 08. Arbeitsgemeinschaft Stadtökologie und Wildtierforschung, Wuhrstrasse 12, 8003 Zürich.

Christian Stauffer, Waldamt der Stadt Zürich, Werdmühleplatz 3/ PF, 8023 Zürich, 01 216 42 13.

Erwin Nüesch, Wildhüter Revier Nord, 079 219 91 03

Bruno Zweifel, Wildhüter Revier Ost, 079 219 91 04

Stefan Dräyer, Wildhüter Revier West, 079 219 91 05

Vielleicht hilft dir ja eine dieser Nummern weiter. Ansonsten empfehle ich dir, deinen Fuchs nochmals zum Tierarzt zu bringen, vielleicht kann er dich ja auch gleich beraten, wie man einen Jungfuchs am besten hält, was er trinken und essen darf.

Ich hoffe, deinem Fuchs geht's bald wieder besser.

Herzliche Grüsse, Nadia Bächi

C.K. ( Gast )
Beiträge:

13.07.2001 07:27
Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
grüsse Sie
ich habe soeben erfahren, dass es dem Fuchs schon besser geht, aber seine Überlebenschancen immer noch sehr gering sind
mfg
C.K.

P.S. ( Gast )
Beiträge:

30.07.2001 23:41
#7 Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Hallo
wollte mich mal kurz nach dem Füchschen erkundigen?
Habe auch 2 Füchschen (2Weibchen). Weiß jemand wo man solche
Tiere wieder auswildern kann?
Freue mich auf Anwort.
Liebe Grüße
P.S.

Marc ( Gast )
Beiträge:

01.08.2001 08:28
#8 Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Liebe Tierfreundni oder Tierfreund
Auswildern ist nicht unproblematisch bei Füchsen, da sie sehr zahm werden.
Es kommt darauf an, wo Sie wohnen ob es überhaupt möglich ist.
Da die Fuchshaltung juristisch nicht unproblematisch ist, antworten
Sie besser auf Tierinfo@gmx.ch.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

Gast
Beiträge:

03.08.2001 20:03
#9 Re: Jungfuchs aufgenommen antworten
Hallo Marc,
da wir unsere Jungfüchse von einem Jäger haben und wir in Süddeutschland wohnen sehe ich da im Moment keine Probleme. Die beiden leben im Moment in einer 50 m² großen hellen Scheune. Nur können Sie da nicht ewig bleiben deshalb sind wir auf der Suche nach einem geeigneten Platz. Inzwischen habe ich sämtliche Wildparks in ganz Deutschland durch und keiner will sie haben. Eine Wildparkbesitzerin hat mir angeboten sie im Herbst zu nehmen um sie wieder auszuwildern. Wir sind natürlich weiterhin auf der Suche nach einem geeigneten Platz.
Liebe Grüße
P.S.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen