Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 571 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Agressionen
S.W. ( Gast )
Beiträge:

05.08.2001 13:17
Agressive Dobermannhündin antworten
Wir haben eine 7-jährige Dobermann Hündin, und im April einen Sohn bekommen. Wir wissen schon lange, dass sie nicht unbedingt Kinderfreundlich ist, waren jedoch der Meinung und des Mutes, abzuwarten wie sich die Dinge entwickeln würden. Nun hat sie kurz hintereinander zwei Kinder (1,5 und 3 Jahre) die bei uns zu Besuch waren, leicht verletzt. Die Verletzungen waren jeweils nur kleine Kratzer oder Löcher von einem Zahn, doch Grund zur Sorge bietet die Tatsache, dass sie die Kinder jeweils im Gesicht "gekniffen" hat, und dann noch im Garten, wo sie eigentlich genug platz gehabt hätte um wegzugehen.
Was sollen wir tun? Eigentlich haben mein Mann und ich vereinbart, dass wenn sie mal aggressiv oder bösartig gegen Kinder würde, wir sie einschläfern würden.
Ist dieser Zeitpunkt erreicht? Oder ist das harmlos und wir haben etwas falsch gemacht?
Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort, denn wir sind wirklich ein bisschen ratlos.
S.W.

Dr. Y. Schiftan ( Gast )
Beiträge:

05.08.2001 13:17
Re: Agressive Dobermannhündin antworten
KEINE KOMPROMISSE, bitte, sofort handeln und den Hund einschläfern lassen. Ein
Hund der Kindern verletzt, hat die Beisshemmung gegenüber den SCHWAECHEREN
nicht und sie könnte und wird bei nächsten Gelegenheit weiter gehen!
Dr. Y. Schiftan

Marc ( Gast )
Beiträge:

05.08.2001 13:19
#3 Re: Agressive Dobermannhündin antworten
Ein hartes Urteil.
Man könnte auch versuchen den Hund umzuplatzieren, da ich nicht weiss, wo Sie wohnen kann ich Ihnen dazu nicht helfen - es gibt aber Stellen die manchmal helfen können. Melden Sie sich bei SOS Tiere,
SOS.Tiere@gmx.ch
unter Angabe wo Sie wohnen, vielleicht können die helfen oder Sie weiterleiten.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc, Co-Moderator Tierinformation

Ela ( Gast )
Beiträge:

09.09.2001 16:21
Re: Agressive Dobermannhündin antworten
Ich denke,es handelt sich hier um ein Unterordnungsproblem!Der Hund weiß einfach nicht mehr wer der Boß ist oder er akzeptiert ihn nicht mehr,weil wahrscheinlich eine Weile seine Erziehung vernachlässigt wurde.Gerade Dobermänner sind da sehr sensibel und können echt nachtragend sein,wenn sie vernachlässigt werden!Immer konsequent bleiben!!Das Problem liegt beim Halter,nicht beim Hund!!!Der Hund reagiert nur auf das Verhalten seines Herrn!Bitte nicht einschläfern,sondern dran arbeiten!Selbst wenn ein Hund noch so brav und "normal"ist,sollte man ihn nie ohne Aufsicht lassen!Erst recht nicht mit Kindern und auch nicht im eigenen Garten!

Marion Leuschner ( Gast )
Beiträge:

17.09.2001 15:40
Re: Agressive Dobermannhündin antworten
Hallo S.W.
Ich würde auch noch warten mit dem einschläfern, das ist schnell vollbracht, vorallem hängt man doch an seinen Tier. Der Dobermann ist ein sensibler anhänglicher Hund, der gerne die Nummer 1 sein möchte, daher auch die Eifersucht. Es ist in den 7 Jahren nichts passiert, ich würde ihn gerade jetzt viel Aufmerksamkeit schenken und ihn nicht vernachläßigen. Sollte das alles dann doch nicht klappen, würde ich mich in einen Tierheim erkundigen, vielleicht gibt es eine Person ohne Kinder, die ihn dann gerne aufnehmen würden. Viel Glück und alles Gute Marion

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen