Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 Zwerghasen, Zwergkaninchen, Kaninchen
C.E. ( Gast )
Beiträge:

02.10.2003 11:16
Kampf unter Zwergkaninchen antworten

Hallo
wir haben vor ca. 1,5 Jahren einen männlichen Zwergwidder und ein weibliches Zwergkaninchen gekauft, welche seither gemeinsam in einem Stall bzw. aktuell Freigehege leben. Der Widder ist kastriert, da wir im guten Glauben, zwei Böcke zu besitzen, im letzten August Nachwuchs bekamen. Bisher haben sich die beiden sehr gut verstanden,
haben sich gegenseitig geputzt oder auch eng beieinander gelegen. Ab und zu haben sie sich auch kurz gejagt, wobei der Widder immer rasch aufgeben mußte, da er etwas schwerfälliger ist.
Letzte Woche brachte eine Freundin unserer Tochter ihr Zwergkaninchen - wahrscheinlich ein Weibchen - zum Spielen mit. Wir setzten es mit in unser Freigehege rein, wobei sich gleich ein "Kampf" mit unserem Weibchen entspann, so daß wir unser Weibchen dann frei im Garten laufen ließen.
Seit dem Folgetag müssen wir nun beobachten, daß sich unsere Kaninchen aus dem Wege gehen und von Zeit zu Zeit arg bekämpfen. Der Bock jagt dann das Männchen mit großer Ausdauer, dann beginnen sie, sich in der Luft anzuspringen und umeinander zu drehen. Dabei reißen sie sich gegenseitig Fell heraus. Dies passiert aber nur im Freigehege. Im Stall haben wir noch keine Kampfspuren gefunden.
Gibt es einen Zusammenhang mit dem Besuch des anderen Weibchens? Vielleicht Marken im Freigehege?
Was muß man tun - vielleicht sogar trennen? Können sich die beiden ernsthaft verletzen bei solchen Kämpfen?
MfG
C.E.

Dr. M. Bisig ( Gast )
Beiträge:

02.10.2003 11:20
#2 RE:Kampf unter Zwergkaninchen antworten

Liebe Tierfreundin
Grund der Kämpferei scheint das fremde Weibchen gewesen zu sein, auch wenn
es jetzt nicht mehr im Revier der 2 Kaninchen ist, wurde durch seine
Anwesenheit das soziale Gefüge Ihrer Kaninchen durcheinandergebracht,
welches jetzt von den beiden wieder neu geregelt werden muss. Kaninchen
brauchen teilweise sehr lange Zeit um sich aneinander zu gewöhnen und um
dicke Freunde zu werden. In eine bestehende Gruppe sollte niemals ein
fremdes Kaninchen gesellt werden. Ausser man möchte das neue Kaninchen für
immer in diese Gruppe gewöhnen, was aber langsam, mit viel Geduld und am
Besten auf einem neutralen Boden geschehen sollte.
Obwohl es bei solchen Streitereien zu sehr ernsthaften und sogar tödlichen
Verletzungen kommen kann, empfehle ich Ihnen die Kaninchen nicht zu trennen.
Sonst wird das soziale "Ausdiskutieren" bei jedem neuen Versuch, die beiden
wieder aneinander zu gewöhnen, immer von Neuem beginnen und immer schlimmer,
sodass es sein könnte, dass Sie Ihre Kaninchen für immer trennen müssten,
was wiederum keine lebenswerte Situation für Ihre Tiere darstellen würde.
Wenn sich die Kaninchen im Stall nichts zu leide tun und der Stall auch
genügend gross ist, damit sich die zwei aus dem Wege gehen können, würde ich
sie für ein paar Tage nicht in den Freilauf lassen und diesen in dieser Zeit
umgestalten, um die Spuren (Duftstoffe) des fremden Kaninchen zu reduzieren.
Umgestalten im Sinne von Gras mähen, frische Aeste, neue Umterschlüpfe,
ehemalige Einrichtungen ersetzen, Sand- oder Kiesbereiche neu auffüllen, Kot
entfernen und evt. auch Stellen, an denen oft Urin oder Kot abgesetzt wird
oder mit der Kinndrüse markiert wird, mit einem neuen Duft versehen.
(Raumspray, Katzenpheromonspary ("Feliway" beim Tierarzt erhältlich)).
Viel Glück und Gelduld.
M. Bisig

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen