Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 503 mal aufgerufen
 Ernährung, Krankheiten, Einschläfern, Tod
R.G. ( Gast )
Beiträge:

03.01.2002 19:56
Hund hat Allergien antworten
Hallo
ich habe mit meiner 2 jahrigen riesenschnauzer hündin das grosse problem
allergie gegen hausstaubmilben, flohe, polen, samtliche pflanzen,
futterbestandteile etc.alles gegen ziemlich alles.
mein tierarzt hat mir jedoch abgeraten zu einer hyposensibilisierung
der erfolg sei gering und die kosten hoch. ich musste mein haus gegen
parasiten behandeln aber jetzt nach drei wochen tauchen schon wieder
die ersten juckreiz-symptome auf.
frage soll ich es doch mit einer hyposensibilisierung probieren und
was kostet das?
Mit freundlichen Grüssen
R.G.

Dr. S. Braun ( Gast )
Beiträge:

03.01.2002 19:57
Re: Hund hat Allergien antworten
Lieber Herr G.
die Prognose für eine Hyposensibilisierung ist in Ihrem besonderen Fall
sicher äusserst zweifelhaft, weil eine allergische Disposition gegen so
unglaublich viele Substanzen gleichzeitig bestehen. Da sehe auch ich sehr
schlechte Chancen.
Die Kosten sind minimal und bewegen sich zwischen 200.- und 300.- Franken
pro Jahr. Die Hyposensibilisierung muss über mehrere Jahre durchgeführt
werden.
Besuchen Sie doch die homepage des Labors Laupeneck: www.laupeneck.ch.
Da finden Sie allerhand wissenswertes zu diesem Thema.
Herzlich und viel Glück
S. Braun

P.S. Informieren Sie sich doch über Bioresonanz bei Tieren. Obwohl ich
davon gar nichts verstehe, habe ich schon von tollen Erfolgen bei Allergien
gehört.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen