Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 3.079 mal aufgerufen
 Haltung, Verhalten, Erziehung, Unarten
christina ( Gast )
Beiträge:

13.05.2004 20:55
fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

HAllo, ich brauche mal einen guten, praktikablen,tierfreundlichen Rat. Wir sind vor 6 Wochen nach Warschau gezogen, haben ein Reihenendhaus (zuvor 1 Monat unbewohnt) bezogen, stellten den Geruch von Katzenurin fest, habe mir aber noch nichts bei gedacht. dann sind wir für 2 Wo wieder nach Deutschland und kamen vor einer Woche wieder. Das Geruchsproblem ist extremer geworden, inzwischen habe ich auch die 2 Katzen ausfindig machen können, die sowohl ihren Urin en der Hauswand verteilen, sich in unserem Garten sauwohl fühlen und und nachts mit Katzenjammer verwöhnen, daß ich letzte nacht 3 Mal aus dem Schlaf geholt wurde. Das Gejaule klingt wie schreienden Baby, und da wir einen kleinen Sohn haben ist mein 7. Sinn beim Schlafen in Alarmbereitschaft. Wir selber haben keine Katze und ich möchte die beiden gerne von diesem Grundstück vertreiben (Hund anschaffen konnt nicht in Frage), zumal mein Sohn gerne draußen spielt und ich keine Lust habe ihn von Kothaufen zu befreien oder den Sandkasten zu bewachen.

Was kann ich tun um die beiden loszuwerden? Gibt es vielleicht Duftstoffe, die Sie vertreiben?, Meine Oma hat mir zum Gartenschlauch geraten...

Ach ja, und was kann ich gegen den penetranten Geruch des Urins machen?

Bitte gebt mir schnell Rat,

eine verzweifelte Christina aus Warschau

Marc ( Gast )
Beiträge:

20.05.2004 22:39
#2 RE:fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

Liebe Tierfreundin
Leider komme ich erst jetzt dazu, zu antworten.
Wir hatten einen IN Ausfall.
Gegen urinieren (meist Kater) hilft «Katzenstopp», das
man in der Tierhandlung bekommt, an wenig heikler
Stelle ausprobieren, es könnte Flecken geben.
Als direkte Abwehr ist der Schlauchguss gut,
(wirkungsvoller sind allerdings die modernen
Wasserpistolen) aber die halbe Nacht aufpassen
ist nicht jedermanns Sache.
Wenn dies nicht hilft, mailen Sie uns, wir haben noch
etwas auf Lager.
Lesen Sie auch die ähnlichen Artikel hir im Forum.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc

Gast
Beiträge:

23.05.2004 12:55
#3 RE:fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

Hallo,
Sie erwähnten in Ihrer Antwort weitere Tricks zum Vertreiben der Katzen. Könnten Sie auch mir diese mitteilen?
mfg
Martin Widmann

Fiddie10 ( Gast )
Beiträge:

20.08.2004 13:48
#4 RE:fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

Guten Tag, bin auf meiner langwierigen Suche nach katzenvertreibenden Mittelchen auf diese Seite gestossen. Da Ein Wasserschwall nicht hilft (Nachbarn haben ringsherum je 2 Katzen), die ständig mein Grundstück besuchen. Was kann ich noch tun, was hast Du noch auf Lager (außer Katzenstopp und Pfeffer - hilft auch nicht).

Esther ( Gast )
Beiträge:

22.08.2004 07:57
#5 RE:fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

Hallo Marc,
Draussen regnet es, also sitze ich drinnen, und versuche von da aus etwas für unseren total katzenverschissenen Garten zu tun. Hast Du auch für uns ein paar wertvolle Tipps, damit ich unseren Garten und die Arbeit darin wieder geniessen kann?

Marc ( Gast )
Beiträge:

14.09.2004 21:51
#6 RE:fremde katzen urinieren ans Haus und machen die ganze Nacht katzenjammer antworten

Liebe Tierfreunde und Katzenverfolgte Christina, Martin, Fiddie10, Esther et al.
1. Eine Zaun >1m hoch mit Maschendraht kunststoffüberzogen befestigt
an leichten Pfählen (alles vom Baumarkt). Dieser wirkt luftig und hält
Katzen und andere Tiere wirkungsvoll ab.
Dazu einen Hund auf Besuch - wirkt ergänzend, und durch die
(von Menschen nicht wahrnehmbaren) hinterlassenen Geruchsspuren
längere Zeit nach.
2. Wenn man das nicht will oder kann, hilft nur das Vertreiben OHNE die
Tiere zu verletzen - eben zB mit einem Wasserschlauch oder noch
wirkungsvoller mit einer Wasserpistole. Dies aber ausdauernd über
mehrere Tage immer wieder. Im Falle Warschau bis Wochen da das
Gelände bereits «in Katzenbesitz» übergegangen.
Nasse Lappen werfen ist, bei Treffsicherheit, auch wirksam.
Katzen sind lernfähig umd merken sich mit der Zeit, wo sie nicht
erwünscht sind.
3. Lärmende Vertreibung ist nicht empfehlenswert, da sie auch
die Anwohner stören kann. Nachtruhestörung, von Menschen
verursacht, bei den K. ist es ein Grenzfall, ist in allen Ländern
strafbar.
4. Eine ander Methode ist der chem. Katzenstopp, (zB Spritzmittel
oder roter Pfeffer, Chilisauce usw) er nützt v.A. wo die Katzen koten
oder harnen, grossflächig ist die Sache teuer.
Bei all diesen Aktionen sollte man mit den Katzenbesitzern sprechen,
(höflich !), möglicherweise wissen die Leute auch noch einen Trick.
Sich nicht in Nachbarschaftsstreit (TV-Maschendrahtzaun) begeben,
Sie werden den Kürzeren ziehen, Katzen dürfen ins Freie und die
Besitzer können juristisch nicht zu Rechenschaft gezogen werden
wenn die K. Ihr Grundstück betreten, Bei beweisbaren (!) Schäden
haben die Besitzer aufzukommen - aber da haben Sie schon den
Streit (bei der heutigen Streitlust ergeben sich daraus häufig recht
«dauerhafte» und teure Fehden).
Speziell im Ausland (Feriendomizil) ist Streit zu vermeiden, da die Leute
häufig eine «andere Rechtsauffassung» haben und Sie auch von
den Behörden wenig Hilfe erwarten können (wir kennen Fälle aus
I, PL, F und CZ)
5. Bei starken Geruchsspuren hilft nur die Chemie: Apotheke, Drogerie
oder grosse Tierhandlung, da die K. diese Orte immer wieder aufsuchen
um zu markieren.
Solche Orte sind auch Versammlungsort und Turnierplatz-Kampfplatz
mit ausgiebigen «Konzerten» und kann für unsere Ohren grauenhaft
sein. Da ist wirklich massiv absperren, meist nützt da nicht einmal
die chem. Keule. (Tenöre sind die unkastrierten Kater)
Auch hier ist juristisch (Tierschutzgesetz) nichts zu machen.
Nützt auch ein Gitter nichts, dann mailen Sie uns - es gibt noch
legale Massnahmen (die ein Gitter voraussetzen) und hier, wegen
Missbrauchsgefahr, nicht veröffentlicht werden.
Bitte berichten Sie hier über Ihren Erfolg.
Mit tierfreundlichen Grüssen
Marc Zoologe für Tierinformation

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen